Perroactivo

Ein Therapiehund unterwegs

Schlagwort: Blitzer

Brief 152- die Baustelle, Blitzer und ich

Hallo,

hier tobt der Mopp. Aber sowas von… Bei uns wird renoviert!!! Ehrlich gesagt hat das eher einen Hauch von abreißen. Ich hoffe, die Handwerker bauen auch wieder auf!!!

Nicht nur, dass ich ständig ausquartiert werde, was angeblich nur zu meinem Besten ist. Hab schon verstanden…die wollen alle nicht, dass ich mithelfe und aufpasse, dass nichts Wichtiges weggeworfen wird.  Und hier wird viel weggeworfen!!!

Ich persönlich bin der Meinung, dass ich großartiges auf der Baustelle leisten könnte. Aber nö, es wird behauptet, ich stünde nur im Weg herum und es sei viel zu gefährlich. Blödsinn, ich kann prima klettern, Slalom laufen und Sachen tragen. Die Handwerkerjungs sollen mir einfach genau sagen, was sie brauchen und ich bringe es ihnen. Darf ich aber auch nicht. Und, wenn ich mir dann mal die Bauleitung vor Ort unter den Nagel reiße, grinsen alle nur und nehmen mich nicht ernst. Jaaa, aber wehe, wenn ich meinen weißen Helm aufsetze, dann bin ich total  wichtig!!! Ich habe nämlich heraus gefunden, dass auf einer Baustelle, die mit den weißen Helmen die Ingenieure sind. Und die haben ordentlich was zu sagen. Meine erste Order wäre dann, Pausenbrote mit mir teilen!!!

Vorerst habe ich aber noch keinen weißen Helm und muss zusehen, wo ich bleibe. Mein Leid habe ich Blitzer geklagt und ihm dabei voll aus Versehen ein Ohr abgekaut. Blöd, blöd, blöd… Dann habe ich ihn auch noch auf der Baustelle liegen lassen und irgendjemand hat ihn in Augenhöhe „gesichert“. Die Idee war wahrscheinlich gut gemeint, aber es war nicht Hundeaugenhöhe. Daher habe ich das Kerlchen etwas ausgiebiger suchen müssen. Schließlich habe ich ihn entdeckt und ihm in einem 4-Augengespräch versprochen, in Zukunft besser auf ihn aufzupassen. Dafür bin ich auch mutig auf die Leiter gestiegen. Jetzt sind wir wieder zusammen und genießen die letzten Sonnenstrahlen. Und ehrlich gesagt, es war auch keine richtige Baustelle bei uns. Nur so ein bisschen herumrenovieren. Jetzt ist das gröbste geschafft und es geht auf das Ende zu. Aber daraus ließ sich einfach keine coole Story machen. Deshalb habe ich ein wenig übertrieben.

Bis bald

Toni

Brief 150- Geburtstag

Hallo,

ui, ich wusste gar nicht, wie cool es ist Geburtstag zu haben! Am Mittwoch sind meine Geschwister und ich ein Jahr alt geworden. O.k., wir konnten nicht zusammen feiern, weil wir echt voll weit verstreut sind. Ich glaube, quasi auf der ganzen Welt. Oder war es doch nur Deutschland und Luxemburg?! Naja, für eine Familienfeier auf jeden Fall zu weit auseinander.

Ich hatte aber eine Megaparty mit den Kids vom Bauwagen. Sie haben sogar für mich gesungen. Das hat Sandra glücklicherweise morgens gelassen. Vermutlich wäre dann aus meiner Feier auch nichts mehr geworden, weil ich zum Hundeohrenarzt gemusst hätte. Sie singt nämlich wirklich furchterregend gruselig.

Dafür habe ich aber ein neues Stofftier bekommen. Mit Ohren!!! Sie hat auch zur genauen Dokumentation direkt Fotos von meinem neuen Kumpel und mir geknipst. Blöd, blöd, blöd, jetzt kann ich nicht behaupten, er sei ohne Ohren hier angekommen. Blitzer heißt er und hat eine blaue Mütze auf. Und das Beste, er hat sogar eine Armbanduhr. Ihr müsst wissen, dass ich voll auf die Dinger stehe. Ich versuche immer, die den Leuten vom Arm zu mopsen. Das hat schon für mächtiges Gelächter gesorgt. Sandra motzt allerdings immer, wenn ich eine Uhr am Wickel habe. Sie behauptet, ich würde sie reinreißen. Niemand würde  Ende glauben, dass ich die Uhr gemopst habe und letztendlich würden alle Sandra für den Dieb halten.

Egal, ich habe erst einmal Blitzers Uhr unter die Lupe genommen. Ist nichts Besonderes und blöderweise am Arm festgenäht. Na, eigentlich am Vorderlauf, wie es korrekt heißen müsste.

Einen Haufen Leckereien habe ich auch noch bekommen. Die teilt Sandra aber ein. Ist vielleicht auch besser. Wenn ich die Verantwortung dafür hätte, wär bestimmt schon alles verputzt.

Apropos verputzt… Sandras Mutter hat zur Feier des Tages für mich Hundekekse gebacken und für die Party am Bauwagen zwei Kuchen. Die Kids haben sich total gefreut und der Kuchen war ratzfatz aufgegessen.

Super cool fand ich das Bild, das ein Kind für mich gemalt hat.

Insgesamt war es ein toller Tag. Und ich bin jetzt groß!!! Bin ja immerhin schon ein Jahr alt.

Bis bald

Toni

 

 

© 2018 Perroactivo

Theme von Anders NorénHoch ↑