Perroactivo

Ein Therapiehund unterwegs

Category: Briefe (page 1 of 16)

Brief 171- Sommer, Sonne, Pool

Hallo,

es sagen alle, der Sommer sei mit Pauken und Trompeten eingezogen. Also, bei uns wohnt kein Spielmannszug und vorbei gelaufen ist auch keiner. Warm ist es aber trotzdem!!!

Und deswegen habe ich die Tränke im Garten getestet. Das ist mein Ersatzpool, wenn der Hundepool noch nicht aufgebaut ist. Glücklicherweise bin ich nicht mit Anlauf hineingehüpft. Es ist nämlich noch kein Wasser drin!!! Und füllen wollte Sandra ihn auch nicht. Der nächste Regenschauer würde das erledigen. Voll frech… Also habe ich penetrant auf die Stelle im Garten gestarrt, an der immer mein Pool steht. Nix Pool… Aber nicht mit mir!!! Dann eben schwere Geschütze und ich habe alles beim Spaziergang gegeben. Bin quasi in jedes stehende Gewässer plantschen gegangen. O.K., das war nicht immer klares Wasser und ich habe hinterher schon etwas verschlammt ausgesehen. Mir doch egal, ich lass das so… Machen die Elefanten auch. Wenn es ihnen zu warm ist, wälzen sie sich im Schlamm.

Diese Extremmaßnahme hat dann geholfen und Sandra hat sich erbarmt und den Pool aufgebaut. Natürlich inklusive Wasser. Geht doch!!!

Ich wünsche euch eine schöne, sonnige Woche.

Liebe Grüße

Toni

Brief 170- in memory

In Memory,

Hannes, heute ist dein 7ter Geburtstag. Leider bist du so früh gestorben. Aber die Zeit mit dir war einfach toll. Ich denke so gerne daran zurück und bin dankbar für diese gemeinsamen Jahre. Du warst ein wunderbarer Hund.

Wir vermissen dich

Sandra, Toni und alle die dich gern hatten

Brief 169- Kolping Kids Piratenkids

Hallo,

Freitag waren wir mal wieder bei den Kolping Kids. Und wir haben Mirijam und Nele mitgenommen. Erinnert ihr euch. Sie sind mit uns zusammen bei Social Dogs in der Ausbildung. Für unser gemeinsames Projekt, haben wir einen Piratenparcours zum Thema „Fühlen, Tasten und Gleichgewicht“ ausgearbeitet.

Diesen Parcours haben erst Nele und ich vorgeführt und die Kids haben ihn dann nach und nach durchlaufen. Dabei ging es darum Lekkerchen für uns Hunde zu verdienen. Das war der Hauptpunkt, zumindest für Nele und mich. Wir haben die Kids dabei tatkräftig unterstützt.

Zuerst habe ich einem Kind ein Teil vom Fühlmemory gegeben. Das Kind bzw. der Pirat müsste dann in einem Sack wühlen und fühlen und das passende Gegenstück herausholen. Glücklicherweise haben das alle Piraten geschafft. Für ein passendes Memorypaar gab es im Tausch, Säckchen mit einen Diamanten und eine Goldstück. Die mussten sicher über den Balanceparcours transportiert und am Ende gegen Lekkerchen für uns eingetauscht werden. Die Lekkerchen kamen in Neles und meine Schatzruhe.  Nele hat zum Schluss die leeren Säckchen zurück ins Piratenschiff gelegt. Jaja, die Frauen räumen auf 😉

Jetzt das allerbeste, wir haben von den Kolping Kids dann die Lekkerchen bekommen.

Coole Aktion sag ich euch.

Freue mich schon auf das nächste Mal.

Grüße an alle auch von Nele

Bis bald

Toni

Brief 168- Seminartag

Hallo,

ich habe schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich in letzter Zeit so schreibfaul bin. Hier ist aber auch so mega viel los. Ich komme zu nichts…

Stellt euch mal vor, meine Sandra hat für Sandra Steinkamp und ihre Hundetrainerkolleginnen und Kollegen ein Seminar abgehalten. Was daran so aufregend ist. Na, eigentlich erst einmal nichts. Ein bisschen was kann meine Sandra ja auch. Aber… sie hat mir vorher eingebläut, dass ich mich gut benehmen soll an diesem Tag. Voll frech, als würde ich das sonst nicht machen. Sie tut grade so, als würden die Hundetrainerhunde immer alles können und ich nichts. Da lag mir natürlich  nichts ferner, als ihr das Gegenteil zu beweisen. Zuerst habe ich gekonnt beim Spaziergang  angetäuscht, in dem ich vorbildlich Tricks vollführt und total supi auf sie gehört habe. Und dann habe ich ihr gezeigt, wie toll ich mich im Kuhmist wälzen kann. Obwohl, es war eher eine Art Schlammpackung mit integriertem Kuhdung. Konnte ich wirklich gut. Habe es systematisch auf meinem ganzen Körper verteilt.

Womit ich allerdings nicht gerechnet hätte, sie hat mich ordentlich gewaschen bevor wir zum Seminar aufgebrochen sind. Ich hatte das Gefühl, mich umgab ein Hauch von Rosenduft. Brrr, wie peinlich vor meinen Hundekumpels.

Das Seminar war dann aber doch ganz cool. Die anderen Hunde sollten lernen, was ich schon gut kann. Nee, nicht die Kuhmistrollwende. „Do as I do“ war angesagt. Mensch macht vor, sagt: „do it“ und Hund macht nach. Wichtig, das was der Hund nachmachen soll, sollte der Mensch auch gut vormachen können. Das hat einige Male zur Erheiterung beigetragen.

Wie das funktioniert und aufgebaut wird, hat Sandra versucht spannend rüberzubringen. Bei den praktischen Einheiten haben alle auch gut mitgemacht. Und ich musste feststellen, dass einige Hunde echt coole Tricks draufhatten.

Damit mir nicht langweilig wird, hat sich eine Trainerin auch kurz um mich gekümmert. Nochmal lieben Dank dafür. Lieben Dank auch an die anderer Trainerin, die Sandra den Tipp gegeben hat mich nicht frontal abzulegen, damit ich nicht meine, dass ich die Oberaufsicht habe. Tolle Wurst, jetzt liege ich immer irgendwo hinter ihr. Und ihren Eltern hat sie das auch schon erzählt. Alle außer mir meinen, super Tipp klappt gut. Diese Trainerin und ich sollten uns für das nächste Zusammentreffen und die Vergabe von Tipps besser abstimmen. Schließlich geht es dabei um mein Wohlbefinden.

Am Ende habe ich auch nochmal alles gegeben, mich volle Möhre konzentriert und vor der versammelten Mannschaft gezeigt, dass ich auch was Neues dazu lernen kann. Wollte die Kuhmistrollwende von morgens wieder gutmachen.

Ich bin gespannt, wie ein Flitzebogen, was die Trainer aus dieser Trainingsmethode machen. Zwei Trainingsvideos haben wir schon bekommen. Läuft!!!

Ich hoffe, wir machen so etwas nochmal.

Grüße an alle und vielleicht bis bald

Toni

Brief 167- voll busy und verknallt

Hallo,

ich habe schon voll das schlechte Gewissen, weil ich so schreibfaul bin. Aber es war sooooo viel los, und ich bin echt busy.

Also, wir waren bei den Kolping Kids. Das war super witzig. Die Kids hatten viel von dem behalten, was wir ihnen über den Umgang mit Hunden erzählt haben. Sie haben toll mit mir gearbeitet. Ich glaube ich war auch gut an dem Tag… Sandra lobt ja bekannter Weise lieber die Teilnehmer. Eher selten verirrt sich mal ein Wort des Lobes oder ein Laut der Verzückung in meine Richtung. Egal, ich hab sie trotzdem gern. Dafür heimse ich immer viel Lob von den Teilnehmern ein. Die meisten sind der Ansicht, dass ich ein guter Therapiehund werde.

Da komme ich auch schon zum nächsten Event. Wir waren wieder in Nottuln zur Therapiehunde- Team Ausbildung. Dort haben sie meiner lieben Sandra vertrauensvoll gesagt, dass ich ein toller Hund bin, der schon viel kann und sie nicht so streng mit mir sein soll.

Haha, ich habe es gewusst, sie meckert zu oft, zu viel und zu doll mit mir und verdient habe ich es garantiert auch nie!!! So habe ich das Ausbilderteam zumindest verstanden…

Was aber viel, viel wichtiger ist. Ich bin total verknallt. Und zwar in Nele. Nee, nix Tinder oder Paarship. Wir machen die Ausbildung zusammen und haben uns dort getroffen. Nele ist eine helle Labbihündin und das Allerbeste ist, sie wohnt und arbeitet auch in Hamm. Und sie mag mich auch. Supercool.

Es hätte mich echt schlechter treffen können. Da war auch eine Hündin, die in Norwegen wohnt. Hätten wir uns ineinander verguckt, wäre das voll die doofe Fernbeziehung geworden. Einmal musste ich meinen Kollegen Humboldt allerdings kurz darauf hinweisen, dass Nele meine Uschi ist. Echt, der wollte sie auch angraben. Nix da!!!

Haben wir dann aber unter uns Jungs geklärt.

Vielleicht darf ich Nele auch mal zu ihrer Arbeit begleiten. Sie kümmert sich um die erwachsenen Menschen im Hospiz.

Zumindest begleitet sie mich demnächst zu den Kolping Kids. Wir üben für das nächste Ausbildungswochenende. Und glaubt mir, wir haben uns etwas super Cooles ausgedacht. Da freuen wir uns schon volle Möhre drauf. Mal gucken, ob es den Kids gefallen wird.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten…Doppelschwör!!!

Bis dann

Toni

 

Older posts

© 2018 Perroactivo

Theme by Anders NorenUp ↑