Perroactivo

Ein Therapiehund unterwegs

Tag: Sternenkinder

Brief 141- Sternenkinder

Hallo,

heute möchten  wir  uns besonders an den kleinen Fritz und die kleine Lia erinnern. Beide sind vor zwei Jahren viel, viel zu früh gestorben. Aber nicht nur die zwei, sondern auch leider viele andere Babys und Kinder gehen sehr früh und lassen traurige Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde zurück. An all diese Menschen möchten wir denken und ihnen sagen, dass sie schimpfen, fragen, trauern und fluchen dürfen. Aber, sie dürfen auch fröhlich sein und sie erinnern sich hoffentlich auch an schöne Momente zurück.

Zurückerinnern ist besonders für Eltern mit Sternenkindern ganz, ganz schwierig. Da ihr Baby tot geboren wurde oder kurz nach der Geburt verstorben ist, haben sie leider nicht viel, an das sie sich erinnern können. Manchmal fühlen sie sich noch nicht einmal als „richtige Eltern“. Aber, ihr seid auch Mamas und Papas, denn ihr habt ein Baby gehabt, das immer euer Kind sein wird!!!

Weil das mit den Erinnerungen besonders bei Sternenkindern so schwierig ist, möchten wir an dieser Stelle auf eine großartige Aktion hinweisen. Der Fotograf Kai Gebel und sein Team haben die Initiative „Mein Sternenkind“ ins Leben gerufen. Hier sind deutschlandweit Fotografen auf Abruf bereit. Sie kommen unverbindlich und kostenfrei, um Fotos vom Sternenkind und den Eltern zu machen. Damit die Eltern beim Verabschieden nicht gestört werden, halten sie sich im Hintergrund auf, fotografieren diskret und doch zum richtigen Zeitpunkt. Und, sie halten diese wichtigen Momente für immer im Bild fest.

Einige werden vermutlich jetzt empört denken, wie schrecklich es ist, Fotos von toten Babys zu machen.

Wie der Initiator Kai Gebel aber treffend gesagt hat: „Für manche Bilder gibt es nur eine einzige Chance!“

Mit  „Mein Sternenkind“, bekommen Eltern in einer Ausnahmesituation, in der viele nicht in der Lage sind eigene Aufnahmen zu machen, die Möglichkeit Bilder ihrer Babys zu sichern, für die es kurze Zeit später keine zweite Chance gibt.

Die Fotografen sind sehr bemüht, die Babys so zu fotografieren, dass die Aufnahmen wirklich schön und keinesfalls erschreckend sind. Alle Bilder werden auf einem Stick oder einer DVD kostenlos den Eltern zur Verfügung gestellt. Die Eltern können dann selber entscheiden, ob und wann sie bereit dazu sind sich die Fotos anzusehen. Aber, sie haben sie und wenn der Tag kommt, an dem sie gucken möchten, wie ihr Sternenkind ausgesehen hat, besteht die Möglichkeit dazu.

Freunde von mir haben Wochen nach dem Tod ihres Babys zu mir gesagt, wie froh sie wären, dass sie Fotos von dem Kleinen haben. Aber, dass es so schön wäre, wenn die Bilder besser wären. Beide sind der Meinung, dass wenn ihnen jemand ihres Vertrauens in dieser schweren Situation die Möglichkeit genannt hätte einen Sternenkindfotografen zu kontaktieren, sie diese genutzt hätten.

Von uns und im Namen der Eltern, Danke an Kai Gebel und all die wunderbaren Fotografen, die bei der Initiative ehrenamtlich mitmachen.

Bis bald

Toni und Sandra

Brief 105 – in memory

Hallo,

es ist jetzt ungefähr ein Jahr vergangen seitdem Fritz und Emilia gestorben sind. Deshalb möchte ich einfach an sie beide und all die Babys und Kinder denken und erinnern, die gestorben sind. Wir dürfen aber auch ihre Eltern und Geschwister nicht vergessen. Und all die Menschen, die so wenig Zeit mit ihnen hatten. Zu Anfang sind immer viele Freunde und Bekannte da und möchten trösten und helfen, oft wird das mit der Zeit aber weniger und viele sind unsicher, wie sie sich verhalten sollen.

Bei einer Trauerfeier hat ein wirklich toller Pfarrer gesagt: „ Vergesst die Eltern nicht, denkt an sie und schaut bei ihnen vorbei und gebt ihnen ein Stück Normalität. Und das nicht nur in der ersten Zeit.“ Damit wir das nicht aus den Augen verlieren, hat er allen Trauergästen am Ende einen Engel oder einen Stern mitgegeben. Den sollten wir sichtbar irgendwo in unser „Leben“ kleben, damit wir uns regelmäßig erinnern, dass da Eltern sind, die das liebste, was sie hatten verloren haben. Der Stern oder Engel soll uns daran erinnern, dass wir sie einfach nie vergessen und bei ihnen vorbei schauen.

in memory

Stern Engel

© 2018 Perroactivo

Theme by Anders NorenUp ↑