Hallo,

jetzt benötige ich aber echt einmal eure Unterstützung bitte…

Da hat Sandra doch steif und fest behauptet, ich würde stinken. Einfach so, ballert sie mir das vor den Latz. Dabei bin ich doch ein sensibles Kerlchen und nehme mir solche frechen Anschuldigungen zu Herzen. Unverzüglich habe ich Gegenmaßnahmen eingeleitet. Um ihr einen Gefallen zu tun und besser zu riechen, habe ich mich ordentlich in Kuhmist gewälzt. Aber mal so richtig. Auf dem Rücken liegend mitten durch gerobbt bin ich. Das war voll anstrengend alle Körperteile relativ gleichmäßig zu treffen. Stolz, wie Bolle bin ich zu ihr zurück getrabt. Und, was passiert…. Anstatt in Lobeshymnen voller Verzückung über meine Heldentat auszubrechen, gab es eine gehörige Portion Ärger!!! Jetzt würde ich angeblich noch mehr stinken!!! Also mal ehrlich, das kann auch anders ausgedrückt werden. Vielleich so in etwa, dass mein Geruch eher suboptimal ist.

Allerdings glaube ich, dass unsere Vorstellung von „gut riechen“ sehr unterschiedlich ist. Ich finde Kuhmist riecht super. Und Kalle Lagerfeld, der Typ, der wohlriechende Düfte abfüllen lässt, würde vermutlich ein weiteres Vermögen verdienen, wenn er „parfum de la vache“ herausbringt. Das heißt übrigens nichts anderes, als „Duft der Kuh“. Nur in Vornehm…

Das Duftdrama endete dann in unserem Garten mit einer Schaumparty. Ich komplett eingeschäumt und Sandra hatte quasi ihre Party. Abgebraust wurde ich dann mit so einem Akkukärcher mit Tierbrause. Super Teil sag ich euch. Den kann sie überall mit  hinnehmen. Ist ja Akku betrieben. Vor dem Ding bin ich somit nirgendwo sicher. Fakt ist, jetzt stinke ich!!! Wahrscheinlich irgendein Rosenblütenzeugs. Brrr….

Angeblich sehe ich jetzt wieder tutti aus und rieche auch vermutlich auch so.

Und jetzt kommt ihr ins Spiel… erklärt Sandra bitte, dass „parfum de la vache“ wohlriechend und kein Grund für eine weitere Schaumparty mit Kärcher ist…

Ich verlasse mich auf euch!

Bis bald Toni