Hallo und frohes, neues Jahr,

 

bevor ich meine Zeit und überflüssige Energie mit zu vielen guten Vorsätzen verplempere,  habe ich mir lieber eine neue Aufgabe an Land gezogen.

Ich darf jetzt einmal pro Woche mit Sandra zu einer Schule für Kinder mit mentalen Defiziten fahren. Dort arbeiten wir!!! Mhm, ich kenne meine genaue Aufgabe noch nicht. Aber, so wie ich Sandra kenne, hat sie ihren Kopf schon total voll damit. Zur richtigen Zeit, wird sie mir dann schon sagen, was ich zu tun habe.

Ihr Kopf ist immer voll mit Ideen. Viele gute und manchmal auch echte Schnapsideen. Mal sehen, was wir dort an der Schule mit den Kids veranstalten.

Um die Kids auf meine Besuche vorzubereiten, habe ich meine beiden Plüschkumpels letzte Woche vorgeschickt. Jaaa, sie haben noch alle Ohren und Schwänze. Ich habe nichts abgekaut, Doppelschwör!!!!

Die Kids haben mit ihnen „vorsichtig Streicheln und anfassen“ geübt. Einer von den Plüschkumpeln läuft und bellt sogar. Das ist wichtig, damit die Kids verstehen, dass es „Plüschwesen“ gibt, die sich bewegen und Geräusche machen.

Hat laut Sandra gut geklappt. Ich hoffe, dass ich dann bald loslegen darf.

Das wird bestimmt supercool!!!

Bis bald

Toni